Piercingschmuck für ältere Jahrgänge?

portrait_woman_mature_9682_hWer dieses Jahr am Strand oder im Freibad unterwegs war, der wird gemerkt haben, dass gefühlt immer mehr Menschen ein Piercing tragen und es sind nicht immer nur ganz junge Menschen, die sich für Piercing-Schmuck entscheiden.

Laut einer repräsentativen Erhebung der Universität Leipzig kann man davon ausgehen, dass in Deutschland ca. 9% aller Frauen und ca. 3% aller Männer ein Piercing tragen. Der Löwenanteil entfällt dabei wie erwartet auf die 14-24 Jährigen Mädchen und Frauen, von denen ca. 35% ein Piercing tragen, bei den 25-34 Jährigen Frauen sind es immer noch ca. 22%. Zusammengerechnet sind das ungefähr 57%, was die Schlussfolgerung zulässt, dass über 40% der Frauen die gepierct sind, älter als 34 Jahre sein müssen. Aller Wahrscheinlichkeit wird es hier nochmal eine bedeutende Gruppe der ca. 35-43 Jahre 34 Jahre geben. Diese sind in den 90er Jahren groß geworden, als die Piercings so langsam zum Massenphänomen wurden.

Bei Menschen deutlich über 40 Jahren, sind Piercing gewöhnlich sehr selten und erregen daher besondere Aufmerksamkeit. Man sollte aber auch nicht vergessen, dass die Piercing-Pioniere, heute deutlich älter als 40 Jahre sein müssen. Die ersten Berührungspunkte, die die westliche Kultur mit Piercing Schmuck hatte, fand ab den 60er Jahren in Indien statt, als viele Hippies den Subkontinent besuchten und dort die traditionellen indischen Piercings kennenlerntet und diese dann mit nach Hause brachten. Wenn wir uns überlegen, dass eine 20 Jährige 1965 mit einem Piercing aus Indien wieder kam, dann ist die Gute heute 71 Jahre alt.

Dass man wenige ältere Menschen mit Piercings sieht, hat aber sicher auch damit zu tun, dass die gesellschaftliche Akzeptanz von sichtbarem Piercing-Schmuck erst langsam gewachsen ist. Wer wie in unserem Beispiel im Jahr 1945 geboren ist, der/die konnte sich normalerweise nicht frei mit einem Piercing in seinem familiären/gesellschaftlichen Umfeld und vor allem Arbeitsumfeld bewegen. Viele dieser Piercing Pioniere der ersten Stunde haben diesem Druck sicher irgendwann nachgegeben. Auch heute würde es sicher vielen noch seltsam vorkommen, eine 70 Jährige oder einen 70 Jährigen mit Nasen-, Augenbrauen- oder Zungenpiercing zu sehen.

Es ist aber durchaus das Phänomen festzustellen, dass Menschen im höheren Alter, die Chance wahrnehmen, sich einen lange gehegten Wunsch zu erfüllen. Einige Piercing-Studios berichten davon, dass es gar nicht so selten vorkommt, dass sich 50-60 Jährige bei ihnen Piercen lassen oder Piercing Schmuck bestellen.

Dass sich gesellschaftliche Akzeptanz wandeln kann, können wir gerade jetzt wieder feststellen, wo doch Piercing-Schmuck heutzutage kaum noch jemanden schockt oder verwirrt.

Piercing bei ältere Dame
Piercing bei ältere Dame. In Indien ganz normal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.