Schlagwort-Archive: Bauchnabelpiercing

Welche Piercings für den Sommer?

Auch wenn man es bei dem aktuell schlechten Wetter nicht glauben mag, der Sommer kommt sicher irgendwann in der nächsten Zeit auch nach Deutschland.

Festzustellen ist, dass es einige Piercing-Arten gibt, deren Nachfrage mit den warmen Sommermonaten steigt und in der kalten Jahreszeit stagniert.

Piercing-Studios aber auch Online Piercingshops können davon meistens ein Lied singen. Sobald es warm draußen wird, ändert sich auch das Kleidungsverhalten. In der Regel nimmt die Kleidung ab, man trägt also luftiger, von bauchfrei über Bikini bis „Oben ohne“. Das Piercing das dann natürlich mit am besten zur Geltung kommt, ist das Bauchnabelpiercing. Wenn es draußen kalt ist, trägt man selten etwas bauchfreies und das Piercing kommt somit nur selten zur Geltung. Sobald man aber wieder bauchfrei tragen kann, lassen sich viele ein Bauchnabelpiercing stechen oder wenn sie schon eins haben, bestellen sich ein neues Piercing online.

Was man allerdings bedenken sollte: Wenn ein Bauchnabelpiercing neu gestochen wird, dauert der Heilungsprozess ziemlich lange. Tatsächlich heilt ein Bauchnabelpiercing am umständlichsten ab, da Bewegungen sowie Reizungen durch die getragene Kleidung ein schnelles Abheilen verhindern. Es kann gute 4 – 6 Monate dauern, bis ein Bauchnabelpiercing verheilt ist. In dieser Zeit ist es durchausmöglich, dass die Stelle um den Stichkanal rötlich ist und sich auch entzündet. Ob man dann noch etwas bauchfreies tragen möchte, ist fraglich. Auch bedarf ein Bauchnabelpiercing einer intensiven Pflege während der Abheilungsphase und auch zu Schwimmbad oder Strandurlaub wird wegen der Infektionsgefahr durch Keime nicht geraten. Man sollte das im Hinterkopf behalten und wenn man sich ein neues Bauchnabelpiercing stechen lassen will, macht man das am besten noch im Winter.

Weniger nachgefragt als das Bauchnabelpiercing aber trotzdem mit feststellbarerer saisonaler Resonanz ist das Brustpiercing. Hier sind die Hintergründe ebenso klar. Im Sommer trägt man eher „Oben ohne“ als im Winter und so kommt das Brustpiercing natürlich meist in der warmen Jahreszeit so richtig zur Geltung!

Der Vorteil beim Brustwarzenpiercing ist, dass die Heilung nicht so lange dauert, wie beim Bauchnabelpiercing. In der Regel spricht man von 1 -4 Monaten, aber meistens ist das Brustwarzenpiercing bereits nach 4 – 6 Wochen vollständig abgeheilt. Auf enge Kleidung sollte man während der Abheilphase natürlich verzichten um das neue Piercing keiner Reibung auszusetzten.

 

Wenn Ihr auf der Suche nach einem Brustwarzenpiercing oder Bauchnabelpiercing seid, dann klickt einfach auf den Link und Ihr werdet in unseren Piercings Online Shop geführt.

BAUCHNABELPIERCING JA ODER NEIN? (TEIL 3/3)

Hier geht es weiter mit Teil 3 unserer Geschichte von Mareike und ihrem Wunsch nach einem Bauchnabelpiercing. Lassen wir Mareike doch einmal selbst zur Wort kommen.

PI: Mareike, wir sind nun eigentlich alle Argumente Deiner Eltern gegen Deinen Piercing Wunsch durchgegangen. Einige konnten wir entkräften, andere wiederum sind nicht so einfach von der Hand zu weisen, wie z.B. die Entzündungsgefahr. Wie geht es nun weiter?

Mareike: „Also ich habe nochmal mit meinen Eltern gesprochen. Es ist nun so, dass fast alle meine Freundinnen ein Bauchnabelpiercing haben und da ist bei keiner ein Problem aufgetreten. Das lassen meine Eltern aber so nicht gelten. Ich denke, dass es für sie viel damit zu tun hat, dass ich noch nicht volljährig bin und dass sie glauben, dass das in ihrem Freundeskreis einen schlechten Eindruck von mir hinterlässt. Ich werde aber versuchen weiter mit ihnen zu sprechen, denn ich fühle mich reif genug für ein Bauchnabelpiercing“.

Warum sind Bauchnabelpiercings bei jungen Mädchen eigentlich so beliebt?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach, auch wenn es sicher mehrere Gründe gibt.

Ästhetik Bauchnabelpiercing

Mit dem Bauchnabelpiercing wird eine ganz besondere Stelle unseres Köpermittelpunkts verschönert: Der Bauchnabel. Zusammen mit bauchfreier Mode gehen hier äußerst lässig zusammen.

Unzählige Schmuckvarianten

Es gibt ähnlich wie bei Ohrringen tausende verschiedene Bauchnabelpiercing Varianten, so kann jede Trägerin ein individuelles Schmuckstück tragen. Auch das Auswechseln von Bauchnabelpiercing Schmuck ist ziemlich einfach.

Kontrolle über die Sichtbarkeit

Ein Bauchnabelpiercing lässt sich sehr einfach unter der Kleidung verstecken. Bei der Arbeit, Schule oder Praktikum fällt es somit nicht auf, ob man ein Piercing trägt oder nicht.

Popkultur Bauchnabelpiercing

Ein besonderer Grund für die große Beliebtheit von Bauchnabelpiercings ist auch in der Popkultur zu finden. Seit Alicia Silverstone im Musikvideo Cryin‘ von Aerosmith ein Bauchnabelpiercing hat stechen lassen, ist das Bauchnabelpiercing über Nacht zum Mode-Trend geworden. Auch andere bekannte Stars tragen ein Bauchnabelpiercing wie zum Beispiel: Beyoncé Knowles, Britney Spears, Miley Cyrus, Paris Hilton, Naomi Campbell, Lindsay Lohan oder in Deutschland Daniela Katzenberger, Jeanette Biedermann, Sarah Engels.

Gesellschaftliche Akzeptanz

Gerade weil Bauchnabelpiercings so ästhetisch sind, häufig getragen werden und in den Medien so präsent sind, hat sich die gesellschaftliche Einstellung zum Thema Piercing allgemein und Bauchnabelpiercing im Besonderen gewandelt. An Bauchnabelpiercings nimmt kaum noch jemand Anstoß, sie gehören zum Modeschmuck fast schon dazu, wie zum Beispiel Ohrringe.

Mareike hat von uns übrigens ein Fake- Bauchnabelpiercing ( https://www.piercing-store.com/fake-piercing-goldfarbig-mit-befestigungsclip-augenbraue-lippe-ohr-bauchnabel-nase-helix-5104.html) bestellt, damit sie und ihre Eltern mal einen besseren Eindruck davon haben, wie ihr das Bauchnabelpiercing überhaupt stehen würde.

BAUCHNABELPIERCING JA ODER NEIN? (TEIL 2/3)

Hier nun der 2te Teil unserer Geschichte von Mareike und ihrem Bauchnabelpiercing

Bauchnabelpiercing im Alter?

Nun dieses Argument der Eltern sollte sich leicht entkräften lassen. Wenn man in seinem Leben an einen Punkt kommt, an dem man denkt, das Bauchnabelpiercing passt nicht mehr zur eigenen Ästhetik, dann nimmt man es einfach heraus. Der Stichkanal wächst in den allermeisten Fällen wieder vollständig zu und nur eine kleine, kaum sichtbare Narbe bleibt zurück. Das Argument gegen ein Bauchnabelpiercing sollten wir also nicht gelten lassen.

 

Was sollen die Leute von Dir denken, wenn Du ein Bauchnabelpiercing hast?

Nun, was die Leute von Mareike halten werden, wenn sie sich ein Bauchnabelpiercing stechen lässt, hängt in erster Linie mal von den Leuten selbst und ihrem Umfeld ab. Piercing Schmuck war vor 20 Jahren noch oftmals ein Zeichen für Subkultur und erregte bei manchem Anstoß. Heutzutage sind Piercings aber schon längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und das gilt besonders für die populären Bauchnabelpiercings. Es ist eher unwahrscheinlich, dass da noch jemand Anstoß nimmt und besonders unwahrscheinlich ist das in Mareikes sozialem Freundeskreis. Die meisten Sorgen machen sich Mareikes Eltern wohl eher, was wohl die eignen Freunde, Verwandte und Nachbarn sagen werden. Aber da könnten sie durchaus mehr Selbstbewusstsein an den Tag legen, den ein Bauchnabelpiercing sagt definitiv nichts über den Charakter ihrer Tochter aus.

 

Ausbildung- oder Praktikumsplatz trotz Bauchnabelpiercings?

Auch hier sind die Sorgen von Markeikes Eltern eigentlich völlig unbegründet. Mareikes Bauchnabelpiercing wird ein Arbeitgeber oder Ausbilder doch gar nicht zu Gesicht bekommen, da sie zu ihre Ausbildung sicher nicht bauchfrei erscheint.  Der große Vorteil eines Bauchnabelpiercings ist ja auch, dass der Träger selbst entscheiden kann ob und wann das Piercing gezeigt wird.

 

Piercing in der Schwangerschaft

Ob das Argument Schwangerschaft bei einem 16-jährigen Mädchen gegen ein Bauchnabelpiercing gut in Stellung gebracht ist, ist mehr als fraglich. Natürlich kann es sein, dass man ein Piercing durch den vergrößerten Bauchumfang nicht mehr tragen kann. Während der Schwangerschaft kann das Bauchnabelpiercing aber jederzeit herausgenommen oder gegen ein Schwangerschaftspiercing aus elastischem Kunststoff ausgetauscht werden.

„Einstiegsdroge“ Bauchnabelpiercing?

Es gibt keinerlei Belege dafür, dass man nach dem Bauchnabelpiercing unbedingt noch weitere Piercings stechen lassen will. Sehr viele Menschen, die ein Bauchnabelpiercing tragen, haben sich keine weiteren stechen lassen und im Gegensatz dazu gibt es viele Menschen die sehr oft gepierced sind, aber eben kein Bauchnabelpiercing tragen. Das Argument ist also nicht gerade stimmig.

 

Bauchnabelpiercing ja oder nein? (Teil 1/3)

Für viele jungen Mädchen ist das Bauchnabelpiercing der Einstieg in die Welt des (Piercing-) Körperschmucks. Warum wird gerade der Bauchnabel so oft gepierct und was hören sich diejenigen von Freunden und Familie an, die mit dem Gedanken spielen?

Mareike, 16 Jahre alt und in der 10 Klasse einer integrierten Gesamtschule in Norddeutschland, spielt schon seit einem Jahr mit dem Gedanken, sich ein Piercing im Bauchnabel stechen zu lassen. Sie wäre dabei nicht die die erste in ihrer Klasse. Die Eltern waren bisher nicht damit einverstanden, was zu einigen Diskussionen in der Familie geführt hat. Mareike will jetzt aber nicht mehr länger warten, denn diesen Sommer ist ein Strand – Urlaub mit Freunden geplant und da soll der Bauchnable bereits gepierced sein.

Mareikes Eltern haben ihren Wunsch bisher mit den folgenden Argumenten abgelehnt:

  1. Du bist zu jung für ein Piercing!
  2. Entzündungsgefahr
  3. Was ist, wenn sie das Piercing später nicht mehr ästhetisch findet.
  4. Was sollen die Leute denken, wenn unsere Tochter ein Piercing hat?
  5. Wie sollst Du mit Piercing eine Ausbildungsstelle oder ein Praktikum bekommen?
  6. Und wenn Du mal Kinder willst, was machst Du dann mit Deinem Piercing?
  7. Wenn Du einmal damit anfängst, willst Du bestimmt immer mehr Piercings haben.

Was ist von den Argumenten der Eltern zu halten?

Zu jung für ein Bauchnabelpiercing?

In Deutschland ist es so, dass Minderjährige die Einverständniserklärung der Eltern benötigen, um sich ein Piercing, in diesem Fall ein Bauchnabelpiercing, stechen zu lassen. In diesem Fall ist Mareike tatsächlich zu jung, um es selbst ohne ihre Eltern zu entscheiden. Aber den Eltern ging es wohl bei ihrem Argument nicht in erster Linie um die rechtliche Lage, sondern darum, ob ihre Tochter die körperliche Reife hat um sich ein Bauchnabelpiercing stechen zu lassen.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte hält Tätowierungen und Piercings bei Minderjährigen grundsätzlich für unangemessen und fordert ein Verbot. Nun müsste man aber im konkreten Fall einfach individuell entscheiden, ob ein Bauchnabelpiercing wirklich die körperliche Unversehrtheit beeinträchtigt oder ob Mareike körperlich bereits erwachsen ist.

Entzündungsgefahr beim Bauchnabelpiercing

Auch hier sind die Sorgen der Eltern nicht völlig unberechtigt, im Gegenteil. Das Bauchnabelpiercing ist eins der Piercings, das am langsamsten abheilt und somit auch ein hohes Infektionsrisiko hat. Die Gründe liegen eigentlich auf der Hand: Durch die getragene Kleidung, Laufen, Bücken oder andere Bewegungen ist das Bauchnabelpiercing sehr oft Reizungen ausgesetzt, welche den Heilungsprozess verzögern.

Aber, wenn man den Stichkanal sehr gründlich und vor allem regelmäßig pflegt, ist die Infektionsgefahr doch eher gering. Wichtig ist es, den Schmuck während der Abheilung nicht auszuwechseln.

Ende Teil 1. Wie es mit Markeike weitergeht, erfahrt Ihr demnächst auf unserem Blog. Wenn Ihr bis dahin Lust habt, dann schaut Euch doch mal die Bauchnabelpiercings an, die wir im Angebot haben: https://www.piercing-store.com/piercingschmuck/bauchnabelpiercings.html

Erfahrungsbericht: Mit auffälligen Piercings in der Öffentlichkeit

Ich habe ein recht auffälliges Nasenpiercing, sowie ein Monroe Piercing (wie ein Muttermal). In beiden Ohren sind jeweils 5 Helix Piercings und wer mich genauer anschaut, der sieht auch mein Zungenpiercing und im Sommer mein Bauchnabelpiercing.

Angefangen habe ich mit dem Bauchnabelpiercing, das fand ich so klasse, dass die anderen eigentlich sehr schnell nachgekommen sind. Meine Piercings sind wie gesagt sehr auffällig und verstecken kann (und will ich sie auch nicht). In meiner Familie waren und sind die Meinungen zu meinen Piercings gespalten, aber auch diejenigen, die sie nicht gut finden, wissen dass ich mich charakterlich nicht verändert habe und so haben die Piercings keinen Einfluss auf meine Beziehung zu meinen Familienmitgliedern. Genauso ist es auch in meinem Freundeskreis, wobei ich die einzige bin, die gepierced ist. Die einen finden es gut, die anderen eher nicht aber es stört sie auch nicht.

Was mich aber stört und das werden vielleicht viele nachempfinden können, die auffällig gepierced sind, wie man Draußen angeschaut, ja richtig angeglotzt wird. Und es sind nicht nur die alten Leute, von denen man es erwarten würde und vielleicht irgendwo auch ein bisschen verstehen könnte. Sitze ich in der Bahn oder im Zug älteren Menschen gegenüber, schauen sie mir meist einmal aufs Piercing und dann schnell weg, weil sie es als unhöflich empfinden, jemanden anzustarren. Da habe ich mit jungen Leuten schon ganz andere Erfahrungen gemacht, das geht vom Anstarren über blöde Kommentare.

 

Ich habe mich immer gefragt, wie man mit solchen Reaktionen umgehen soll. Sein Piercing zu verstecken geht bei mir ja gar nicht und ich würde es auch nicht wollen, wenn ich es könnte. Meine Strategie ist der feste Blick und Lächeln, wenn mich jemand anstarrt, dann schaue ich ihm auch fest in die Augen und lächle dabei. Viele schauen erstmal beschämt zur Seite, aber manchmal spreche ich sie auch direkt an: „Sie schauen so auf meine Piercings, haben Sie vielleicht eine Frage?“ Viele stellen mir dann sogar wirklich Fragen, ob es wehgetan hat als die Piercings gestochen wurden, ob das Tragen nicht stört usw.

Meine Tipp für jeden der auffälligen Piercings-Schmuck trägt: Duckt Euch nicht weg, aber bleibt freundlich. Mit einem Lächeln öffnet man die Menschen.

 

Was tun, wenn sich Dein Kind ein Piercing wünscht?

Die Nachfrage nach Piercings ist ungebrochen groß und diejenigen, die sich Piercing Schmuck wünschen, werden immer jünger. Wie sollten Eltern damit umgehen?

Natürlich ist unser Blog von Menschen aufgelegt, die bekennende Piercing Fans sind. Auch vertreiben wir über unseren Online-Shop ja Piercing Schmuck in jeder erdenkbaren Ausführung und sicher werden sich die meisten denken, dass wir bei diesem Thema eine von Eigeninteresse bestimmte Einstellung haben. Vielleicht ist das auch so, es ist immer schwer sich selbst zu bewerten, aber da wir öfters von besorgten Eltern angesprochen werden, wollen wir hier auch einige Punkte klar stellen bzw. beleuchten.

Ab wie viel Jahren ist Piercing Schmuck legal?

Die Frage, ab welchem Alter sich eine Person legal piercen lassen darf ist juristisch äußerst interessant. Formaljuristisch gelten Tätowierungen und Piercings nämlich als „mutwillige Körperverletzung“ die aber nicht geahndet wird, weil die betreffende Person diese einwilligt bzw. zustimmt.

Es gibt laut Jugenschutzrecht keine Altersbeschränkung für das Piercen sondern die geistige Reife des Zu-Piercenden ist entscheidend, also ob er die Folgen die ihm hieraus entstehen richtig abschätzen kann. Diese kann ein Piercer aber natürlich nicht selbst einschätzten. Deshalb lassen sich Piercing-Studios bei Minderjährigen oftmals die Unterschriften der Eltern vorlegen, aber das hat rechtlich eigentlich kaum eine Bedeutung.

Die Piercing Berufsverbände, so zum Beispiel die Europäische Vereinigung für professionelle Piercings (EAPP) lehnt Piercings bei unter 14 jährigen grundsätzlich ab und fordert die Zustimmung beider Elternteile sowie deren Anwesenheit beim Piercing Vorgespräch, bei denen es um Reinigung und Risiken geht.

Wie sollten Eltern reagieren, wenn die minderjährigen Kinder ein Piercing wollen?

Wenn sich die Kinder ein Piercing wünschen, kommen bei Eltern normalerweise die folgenden Bedenken auf:

  1. Gibt es gesundheitliche Risiken?
  2. Bleiben Narben, Löcher, etc. zurück, wenn meine Kinder später kein Piercing haben wollen?
  3. Wie reagiert das gesellschaftliche Umfeld?

Eltern sollten sich erstmal die Frage stellen, wie Reif die eigenen Kindern sind und ob sie eine solche Entscheidung vielleicht schon selbst für sich treffen sollten.

Ebenso sollte man sich verinnerlichen, dass auch ein Ohrloch ein Piercing ist. Wer sich das mal überlegt, der findet ein Bauchnabel-

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

oder ein Nasenpiercing vielleicht auch nicht mehr so schlimm.

Natürlich kann es zu gesundheitlichen Risiken kommen, aber diese sind, wenn das Piercing in einem professionellen und hygienischen Piercing-Studio gemacht wird, wirklich minimal. Sie sollten sich selbst erst einmal zu Risiken informieren und diese Informationen auch sachlich mit ihrem Kind besprechen.

Wenn sich Eltern nicht sicher sind, ob die Kinder das Piercing dauerhaft behalten werden, könnten sie mit ihren Kindern vereinbaren, dass erst einmal für 2-3 Monate ein Fake Piercing eingesetzt wird. Dann kann das Kind feststellen, dass das Piercing nicht bald „langweilig“ wird.

Piercings werden heute in der Gesellschaft meistens akzeptiert. Wenn Eltern der Meinung sind, dass ein auffälliges Piercing zu Problemen, zum Beispiel bei der Berufswahl, führen könnten, sollte man bedenken, dass Piercings auch leicht wieder zu entfernen oder herauszunehmen sind, was bei einem Tattoo nicht so einfach möglich wäre.

Das Bauchnabelpiercing

body-piercing-371961_640Geschichte des Bauchnabelpiercings

Oftmals wird behauptet, dass das Bauchnabelpiercing bereits im alten Ägypten durchgeführt wurde. Das ist allerdings nicht belegt und gehört wohl in die Welt des Hörensagens. Das Bauchnabelpiercing ist seit den 90er Jahren verbreitet, erfreut sich aber seitdem ungebrochener Beliebtheit.

1993 trug Alicia Siverstone in dem bekannten Aerosmith Video Crying ein Bauchnabelpiercing, was entscheidend zur Verbreitung dieser Piercing Art beigetragen hat.

 

Wie wird ein Bauchnabelpiercing gestochen?

Das Bauchnabelpiercing wird normalerweise im Liegen gestochen. Der Aus- und Eintrittskanal wird vom Piercer markiert, mit einer Piercingsklemme fixiert und dann gestochen.

Üblicherweise wird die Hautfalte über und unter dem Bauchnabel durchstochen, das Piercing liegt dann vertikal auf dem Bauchnabel.

Bauchnabel Piercing Schmuck

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Schmuck-Variationen für Bauchnabelpiercings. Meistens wird ein Curved Barbell mit unterschiedlich großen Kugeln verwendet. Die Kugeln können dann mit einem Kristall oder anderen dekorativen Motiven veredelt werden.

 

Heilung von Bauchnabelpiercings

Bauchnabelpiercings heilen in der Regel schwerer ab, als andere Piercing formen, da diese aufgrund ihrer Lage durch Körperbewegungen ständig gereizt werden. Der Heilungsprozess dauert somit mitunter4-6 Monate und bedarf besonderer Pflege.

Es wird empfohlen das Bauchnabelpiercings während der Heilungsphase nach Möglichkeit nicht herauszunehmen um ein Zuwachsen des Piercingskanals zu vermeiden.

 

Bauchnabelpiercings bei anatomischen Besonderheiten

Unter Umständen kann ein Bauchnabel besonders tief liegen. In dem Fall sollte der Piercer darauf achten, nicht bis zum Boden des Bauchnabels zu stechen. Ein langer Stichkanal kann der Heilungsprozess erschweren.

Bei hervorstehenden Nabeln kann das Piercing nicht in die Hautfalte gestochen werden sondern der Nabel selbst wird in diesem Falle gepierced.

Ein Bauchansatz kann dazu führen, dass der Trage Komfort des Piercings aufgrund der Reibung eingeschränkt ist.

Bauchnabelpiercings im Piercing Store

In unserem Piercing Online Shop könnt Ihr eine Vielzahl unterschiedlicher Schmuckvariationen von Bauchnabelpiercings finden. Wir garantieren, dass bei uns nur die besten, Haut und Körperverträglichen Materialien zum Einsatz kommen.

Eine Gratwanderung zwischen schön und hässlich

Mit drei Piercings – Ohrringe nicht mitgezählt – und einer kleinen Tätowierung, gehört man mit Sicherheit zu den Anfängern des Körperkults. Der Schmuck  wird jedoch gerne getragen  und die unerwünschten Reaktionen bei den Mitmenschen entfallen. Eine Gratwanderung zwischen schön und hässlich weiterlesen