Wer trägt eigentlich Intimpiercings und warum?

Christina Intimpiercing
Christina Intimpiercing

Über kaum eine Piercing Art stehen Otto-Normalverbraucher so wenige Informationen zur Verfügung wie zu Intimpiercings. Zum einen wird normalerweise nicht so viel darüber gesprochen und in den wenigsten Fällen sind diese für mehr als zwei Personen zur gleichen Zeit sichtbar. Wir versuchen hier mal ein paar generelle Fragen zu beantworten: Wer trägt eigentlich ein Intimpiercing? Wie verbreitet sind sie? Welche Gründe gibt es, sich für ein Intimpiercing zu entscheiden?

Wer trägt Intimpiercings?

Intimpiercings gibt es vielen unterschiedlichen Varianten. Sowohl Männer als auch Frauen können Intimpiercings tragen, wobei natürlich die weibliche und männliche Anatomie spezielle Piercing Varianten je Geschlecht vorgibt. Es gibt aber Intimpiercings, die von beiden Geschlechtern getragen werden können: Das Brustwarzenpiercing.

Wie verbreitet sind Intimpiercings?

Man kann eigentlich davon ausgehen, dass man im Freunde- oder Bekanntenkreis jemanden hat, der ein oder mehrere Intimpiercings trägt. In den seltensten Fällen bekommt man sie aber zu Gesicht und kann davon also nur erfahren, wenn das Gegenüber dies erzählt. Ausnahmen sind eigentlich nur Sauna oder FKK wo die Intimpiercings offen getragen werden, ansonsten handelt es sich um nicht öffentlich getragene Piercing-Varianten.

Studien aus den USA haben gezeigt, dass zwischen 12-14% der Kollege Studenten ein Intimpiercing haben. Das Alter können wir so auf 18-22 einschätzen. Noch fehlen aber Studien zu anderen Altersgruppen und Bildungsgraden. Es ist aber zu erwarten, dass jüngere und ältere Jahrgänge deutlich seltener über ein Intimpiercing verfügen. Bei den unter 18jährigen tendiert der Wert hoffentlich und aufgrund der Gesetztes Lage gegen 0%. Ähnlich sollte es bei Senioren und Rentnern sein.

Motive für ein Intimpiercing

Der am häufigsten genannte Grund, sich ein Intimpiercing zuzulegen ist der optisch-ästhetische Aspekt, der auch zu einer Individualisierung der entsprechenden Körperregion führt. Weitere Motive sind der sexuelle Stimulus, den einige Piercing Varianten beim Sexualverkehr haben sollen. Hier ist zwischen Männern und Frauen zu unterscheiden. Bei Frauen profitieren diese am meisten selbst von den Stimuli, so sollen zum Beispiel Brustwarzenpiercings deren Sensibilität erhöhen, während bestimmte männliche Intimpiercings, wie das Ampallang sowohl zu Stimulation des Mannes wie der frau beitragen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.